Glossar

Dieses Glossar enthält 7 Einträge.
Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...

Glossare

Begriff Definition
Dämmstoffkleber

Für die dauerhafte, rationell auszuführende und sichere Verklebung von Wärmedämmstoffplatten aus Polystyrol (EPS + XPS), Polyurethan- und Phenolharz-Hartschaum im Bauwesen. Zum Ausfüllen von Fugen zwischen Wärmedämmelementen. KIM-TEC Dämmstoffkleber verfügt über eine Zulassung des DIBT.

Dimensionsstabilität (DMS)

Die Dimensionsstabilität, in Prozent angegeben, spiegelt die Maßänderung der in die Fuge eingebrachten 1 oder 2 Komp. Polyurethanschäume wider.
Die Maßänderung kann während der Aushärtung ins Positive oder Negative erfolgen, kann aber auch Wochen nach der Applikation auftreten und begründet sich im Regelfall über falsche Verarbeitung (mangelhaftes Feuchteangebot) oder falsche Rezeptierung durch den Hersteller. KIM-TEC 1 und 2 Komp. Polyurethanschäume sind auf eine DMS von max. ± 2,5 % eingestellt.

Diphenylmethan-4,4’-diisozyanat

Dieses Material stellt die reaktive Basis für 1 und 2 Komp. Polyurethanschäume dar. Die in der Rezeptur eingesetzte Menge ist bestimmend für das Eigenschaftsbild des Endproduktes. Im Sprachgebrauch wird dieses Produkt als Isozyanat, PMDI oder MDI bezeichnet. Die korrekte technische Abkürzung für das im 1 und 2 Komp. Polyurethan angewendete Produkt ist PMDI.

Dosierung

Ein für das Ausschäumen definierter Hohlräume, wie z.B. Fensteranschlussfugen oder Fugen zwischen Mauerwerk und Türzargen, sehr wichtiger Faktor. Überdosierung führt zu Materialverlusten, Verschmutzungen und Nacharbeiten.

Druckfestigkeit

Die Druckfestigkeit stellt für 1 und 2 Komp. Polyurethanschäume, die zur Montage von z.B. Türzargen verwendet werden, eine wesentliche Größe dar. Montageschäume mit einer geringen Druckfestigkeit eignen sich nicht zur Montage. Extrem hohe Ausdehnung bzw. Volumenbildung steht der Druckfestigkeit diametral gegenüber.

Druckgasbehälter

Als Druckgasbehälter werden Behälter benannt, die der Druckbehälterverordnung unterliegen und ein Konformitätszeichen tragen müssen. Druckgasbehälter werden auch als Aerosolbehälter bezeichnet.

Durchhärtung

Ablauf der Reaktion nach dem Applizieren bis zum Erreichen des Endzustandes.
Bei 1 Komp. Polyurethanschäumen findet die Durchhärtung wegen der notwendigen Aufnahme von Feuchtigkeit von außen nach innen statt. Die Geschwindigkeit ist abhängig von der Schaumrezeptur, von der Umgebungs- und der Materialtemperatur sowie von der Dicke der sich an der Schaumoberfläche bildenden Haut. Der wichtigste Faktor jedoch ist das Feuchteangebot.
Um eine ausreichende Durchhärtung zu erreichen, sollte der Kern der ausgetragenen Schaummasse nicht mehr als 30 mm von der Feuchtequelle (Mauerwerk, befeuchtete Oberfläche) entfernt sein. Bei 2 Komp. Montageschäumen erfolgt die Durchhärtung durch das Vermischen der im Behälter vorhandenen Komponenten. Da hier ein gesteuerter chemischer Prozess abläuft, erfolgt die Aushärtung gleichmäßig über die gesamte Masse.

Anschrift

 KIM Jarolim Logo

KIM Jarolim Im- und Export GmbH

Kirschenweg 2 · 97232 Giebelstadt-Sulzdorf/Deutschland
Tel: +49 (0) 9334 978 - 0 · Fax: +49 (0) 9334 978 - 111

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Information

KIM Jarolim Im- und Export Gmbh in Sulzdorf bei Giebelstadt in Unterfranken. Wir entwickeln, stellen her und vertreiben unter unserer Marke KIM-TEC hochwertige Dichtstoffe, Acryle und Silikone, Dichtbänder, PUR-Schäume, 2 Komponenten Kleber, Reinigungsprodukte, Lacke & Farben, Kleb- und Sicherungsprodukte und vieles mehr.

Anfahrt

weltkarte